Skip to main content

Design Thinking - Methode im agilen Arbeiten

”Du musst mit den Kundenerlebnissen starten und dich zur Technologie zurück arbeiten – nicht andersherum.” - Steves Jobs -

Mit der Digitalisierung kommt ein neues Arbeiten in die Unternehmen, das ein neues Denken in der Führung (agiles Mindset) und neue Methoden auch von den Mitarbeitern fordert, damit flink und wendig gedacht und auf Kunden-fragen Antworten gefunden werden können.

Design Thinking ist eine ganz analoge Methode, um mit den Händen, mit Post-Its (flexibel!) und anderem Material sowie Kreativitätstechniken zu Visualisieren.

Ziel: in kurzer Zeit Probleme erkennen und Lösungen finden.

Eine Methode aus dem Design Thinking ist das Business Modell Canvas - das Unternehmen auf einer Leinwand im Überblick.

Damit wurde zu Beginn der Methode die Geschäftsidee eines Start Ups dargestellt, heute kann man es zur Überprüfung eines bestehenden Unternehmens oder zur Entwicklung neuer Geschäftsbereiche ebenso verwenden.

Methodik:

  • in einem kleinen Team aus Geschäftsführung und Führungskräften wird mit Post-Its auf einem Whiteboard u.a. folgendes reflektiert: Kundensegmente, Kundenbeziehungen, Wertangebote, Schlüsselaktivitäten, Einnahmen...
  • Moderation und Begleitung durch den Prozessberater
  • Dauer ca. 4h

Ergebnis:

  • Stärken und Schwächen der derzeitigen Geschäftsaktivität werden visualisiert und springen sofort ins Auge
  • offene und flexible (Post-Its!) Diskussion über Visionen und Strategien der Zukunft entsteht im Führungskreis
  • Ideen und Ziele (Maßnahmenplan) für die Zukunft werden entwickelt

 

Wie das genau abläuft zeigt dieser Film:

https://www.startplatz.de/startup-wiki/business-model-canvas/

 

Probieren Sie es auch, gerne in einem Inhouse-Workshop mit mir oder mit einer geförderten Prozessberatung zur Digitalisierung!

 

Oder besuchen Sie mein Seminar Design Thinking – der Methodenkoffer für Problemsichtung und Lösungsfindung!

 

Zum NACHlesen

Buchtipps Design Thinking